Home   Lebensberatung   Themen   Lexika   Bücher   Empfehlungen

Startseite > Lexika > Astrologie Lexikon > Astrologie

Astrologie

Aufgrund ihres Bezugs zur Welt der Sterne wurde die Astrologie früher auch als 'Himmelskunde' bezeichnet.
 
Die Wissensgebiete, die innerhalb der Astrologie bearbeitet werden, beinhalten unterschiedliche Bezüge. Einerseits hängen die gewonnenen Erkenntnisse innerhalb der Astrologie mit der Erkennung und Erforschung des Weltalls zusammen, andererseits geht es um viele andere Aspekte.
Die Astrologen beschäftigen sich neben der Erforschung des Universums mit der Entstehung und dem Wissen um die Materie, die sich im Kosmos befindet und deren Wechselbeziehung mit anderen Universen und den im Kosmos befindlichen übrigen Strukturen. Außerdem geht es in der Astrologie darum, die physikalischen Prozesse zu erkennen und entsprechende Gesetzmäßigkeiten zu finden, die in Bezug auf die Faktoren der Verteilung und Bewegung der kosmischen Materie bedeutsam sind.
Das Ziel der Forschungen innerhalb der Astrologie besteht darin, spezielle Konstellationen von Planeten, Sternen und anderen kosmischen Systemen zu entdecken und zu begreifen. Darüber hinaus stehen in der Astrologie gleichsam Zusammenhänge im Mittelpunkt, die eine Wechselwirkung zwischen der Erde und den Himmelkörpern und verschiedenartiger kosmischer Systeme und Vorgänge erklären sollen.

Die Astrologie beschäftigt sich jedoch nicht nur min wissenschaftlichen Themen. Auch die Kunst des von den Menschen seit vielen Jahrhunderten ausgeübten Sternendeutens ist ein weiterer Bereich der Astrologie. In dieser Hinsicht geht es darum, in Abhängigkeit von der Lage und der Konstellation der Himmelskörper spezielle Rückschlüsse auf das Leben eines oder mehrerer Menschen auf der Erde zu ziehen. Es geht ebenfalls darum, im Rahmen der Astrologie eine Deutung vorzunehmen, die für das Schicksal eines Menschen und dessen Persönlichkeitsstruktur ausschlaggebend sein kann. Unter Nutzung der mehr oder weniger bekannten Horoskope, Tierkreiszeichen, Planetenpositionen und Gestirne und geozentrische Sichtweisen sind die Astrologen in der Lage, ebenfalls Voraussagen zu treffen, was wissenschaftlich jedoch nicht bewiesen ist.

Die moderne Astrologie bezieht unterschiedliche spezialisierte Wissens- und Erkenntnisbereiche ein, wozu im Besonderen gleichsam die sogenannte Kosmobiologie gehört. Die Kosmobiologie basiert auf Anschauungen und Sichtweisen, die auf vorwiegend naturwissenschaftlichen und biologisch-medizinischen Grundlagen basieren. Eine andere Form der modernen Astrologie ist die Neo-Astrologie. Innerhalb dieser Kategorie dienen ausschließlich Statistiken und aus wissenschaftlicher Sicht nachvollziehbare und beweisbare Phänomene als Voraussetzung für eine Deutung.
 
Grundsätzlich wird gegenwärtig davon ausgegangen, dass es insbesondere für die personenbezogenen Rückschlüsse astrologischer Erkenntnisse und kosmischer Ereignisse keinerlei wissenschaftlich fundierte Nachweise gibt. Aus diesem Grund kann die Astrologie nicht mit anderen, auf klaren Beweisen beruhenden Wissenschaften wie der Psychologie gleichgesetzt werden. Insbesondere von Forschern, die sich mit parawissenschaftlichen Fragen beschäftigen, werden die prognostischen Aussagen angezweifelt, die aufgrund astrologischer Beobachtungen und Schlussfolgerungen gemacht werden.

Wir Menschen sind relativ frei in unseren Entscheidungen sofern wir nicht von unseren Süchten und Ängsten getrieben werden. Wir sind damit auch gebunden an Ursache und Wirkung. Unsere Einstellung, unsere Gedanken und Handlungen ziehen Resultate nach sich, die wir Karma nennen. Karma ist ein indischer Begriff für die Wirkung unserer Gedanken, unserer Einstellung und vor allem unseres Handelns. Karma ist ein wertneutraler Begriff der besagt, das unsere Einstellung und unsere Handlungen im positiven wie im negativen Sinn Resultate nach sich ziehen.

Ein Kartenleger kann daher nur Tendenzen aufzeigen die sich aus dem jetzigen Ist-Zustand und den bereits gesetzten Ursachen eines Menschen ergeben. Jeder Mensch ist jedoch relativ frei in seinen Entscheidungen und trägt die Konsequenzen seines Handelns, folglich die Resultate seines Verhaltens.

Dieser Zustand der Dinge hat erst einmal etwas verunsicherndes, da die Menschen wissen möchten wie sich ihr Leben entwickeln wird und welchen Verlauf es nimmt. Nehmen wir diese Tatsache aber als ein Geschenk an, das uns zu Mitschöpfern des Lebens macht, dann haben wir eine der größten Gaben des Menschseins entdeckt und können diese Gabe bewusst einsetzen, um unser Leben und das Leben unserer Mitmenschen in eine heilvolle Richtung zu lenken.

 
 
Links | Haftungsausschluss & AGB | Über uns | Kontakt | Impressum